Kneipen-Ausstellung in Essen-Steele

März 2018: Ausstellung über alte Kneipen in Essen-Steele

Kneipen waren schon immer etwas Besonderes und ein Ort der Gemütlichkeit und der Geselligkeit. Das zeigte Essen-Steele mit einer historischen Ausstellung über Kneipen.

Essen-Steele

Essen-Steele ist ein Stadtteil Essens in Nordrhein-Westfalen. Steele war bis 1929 eigenständig und nicht an Essen angebunden. Es war eine Stadt, die unabhängig war. Der Stadtteil liegt direkt an der Ruhr und ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut an die Stadt angebunden. Essen-Steele ist im Gegensatz zur restlichen Stadt Essen kaum im Zweiten Weltkrieg zerstört worden. Deshalb ist es auch immer noch sehr schön anzusehen und einen Besuch wert.

Ausstellungsort

Der Seniorenstift St. Laurentius war Ausstellungsort. Das wunderschöne Gebäude lud zur passenden historischen Ausstellung ein. Eigentlich ist das Seniorenstift St. Laurentius ein Altenheim. Das alte Gebäude steht unter Denkmalschutz und wurde 1860 als Krankenhaus gebaut. Ein aktuelles Krankenhaus in Essen-Steele ist das Krankenhaus für Naturheilkunde, das den Menschen Fasten als Heilmittel empfiehlt.

Ausstellung

Die Ausstellung wartete mit vielen Bildern auf und mit Lesungen zum Thema. Die Fotografien, die hauütsächlich in Schwarz-Weiß waren, hingen im Seniorenstift an den Wänden und werteten das Gebäude zusätzlich auf. Die Ausstellung war wie eine Reise in eine andere Zeit und Welt.

175 Kneipen wurden gezeigt, von denen es nach dem Krieg 1945 nur noch, aber immerhin, 104 gab. Die Kneipenkultur in Essen-Steele war eben immer ein Thema. Im Gegensatz zur heutigen Zeit gab es anno dazumal wenig Essen in den Kneipen. Die Kneipen waren eben als Trinkstube gedacht. Gegessen wurde zu Hause. Anders aber im sogenannten Essener Hungerturm. Dort gab es zu essen und das war etwas sehr Besonderes.

In den übrigen Kneipen wurde getrunken, vor allem Korn und Bier, gesungen, gelacht, geredet, gelästert und einfach die Zeit genossen. Außerdem wurde gewürfelt und Karten gespielt. Die Frauen tranken Persico und Edelkirsch.

Gut besuchte Kneipen waren Wessling, Plümer und Bei Anne, auch dort wurde getrunken und geschnackt.