Münchens neue Kneipen 2018

München, die wunderschöne Großstadt in Bayern, hat neben bayerischem Flair, Isar, Oktoberfest sowie toller Natur und Biergärten noch einiges mehr zu bieten. Abends und nachts wird hier gefeiert, was das Zeug hält und eine Nacht in München ist unvergesslich. München ist aber nicht nur Schickimicki, auch gemütliche Kneipen laden nach einem langen Tag zu ein paar Maß Bier ein.

Box Kitchen

Das Box Kitchen, ehemals Salt, ist eine Kneipe, die es in sich hat. Im schönen Maxvorstadt gelegen, mit Biergarten und tollem Ambiente. Eröffnet 2018, gibt es dort ein Sportzentrum, Boxkurse und dazu Essen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut und das Essen fein und lecker. Bier und Wein gibt es auch – für jeden ist etwas dabei.

Shimai

Das Shimai hat im Sommer 2018 in München eröffnet. Es bietet asiatische Speisen an, schick und zeitlos, lecker und gesund. Das Kneipenrestaurant Shimai in der Nähe des Englischen Gartens hat eben das Beste zu bieten, was die asiatische Küche auftragen kann. Aber es finden sich hier auch gute Getränke, Bier und asiatischer Wein, um einen Tag auf Touren ausklingen zu lassen.

Komitee München

Schicker Name, schicke Terrasse, schicker Standort und schicke Drinks in Maxvorstadt. Das Komitee hat im Juni 2018 eröffnet und läuft wie am Schnürchen. Die Kneipe lädt in ein rustikales Ambiente mit angenehmer Musik und Sonnenterrasse ein und ein bis drei Bierchen lassen sich hier gut trinken und sorgen für die beste Entspannung.

Schwarzer Dackel

Wundervoll urige hippe Kneipe in München Westend. Ganz neu hat sie eröffnet: dieses Jahr im Sommer 2018. Sieht gemütlich aus, eine Mischung aus Studentenflair und 60er Jahre. Das gemütlich warme Licht lädt zu einigen Maß Bier ein und macht Lust auf mehr. Auch für das leibliche Wohl ist hier gesorgt. Auch für abendlich Sportbegeisterte gibt es ein Shuffleboard. Wer nicht weiß, was das ist, kann es hier nachlesen. Hier im schwarzen Dackel lässt es sich gut gehen und sehr gut entspannen.